Hauptseite: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Generalistische Pflegeausbildung
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
K
 
(35 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
__INDEX__
+
Sehr geehrte Damen und Herren des Kultusministeriums,
 +
sehr geehrte Damen und Herren des Sozialministeriums,
 +
sehr geehrter Damen und Herren des Regierungspräsidiums,
  
[[image:top7a.jpg]]
+
hiermit wenden wir uns mit einer großen Bitte an Sie.
 +
Wir, die Auszubildenden der Abschlussklassen für die Alten- und Gesundheits- und Krankenpflege stehen vor einer großen Aufgabe. Und zwar unseren Abschlussprüfungen. Eine Prüfung, die unsere Leistungen und Wissensstand prüft. Natürlich möchte man mit dieser Prüfung sicherstellen, dass alle Auszubildenden bereit für ihre Zukunft sind und sich dementsprechend vorbereitet haben.
  
{{Vorlage:Kopfzeile}}
+
Doch ist diese Vorbereitung in Zeiten der Covid-19 Pandemie eine sehr schwere, fast unmögliche Aufgabe. Auszubildende sämtlicher Pflegeeinrichtungen, werden heute bereits wie Fachkräfte eingesetzt, wo immer dies nötig ist. Ebenfalls müssen wir unter schwierigen Umständen täglich arbeiten und unsere Kraft für unsere Mitmenschen, die es brauchen, einsetzen. Ob Pflegeheim oder Krankenhaus, alle Auszubildenden und Mitarbeiter müssen an einem Strang ziehen und zusammenhalten. Dies allein ist bereits eine sehr fordernde und Kräfte raubende Aufgabe. Täglich stehen wir vor Herausforderungen, in denen wir uns beweisen müssen, egal ob unsere Gesundheit darunter leidet. Auch wurde vielen Auszubildenden der nötige Urlaub gestrichen, den sie, sei es zum Lernen oder Erholen, brauchen.
  
= '''''Die'''''  Seite zur generalistischen Pflegeausbildung =
+
Jeder Mitarbeiter im medizinischen Dienst leistet einen unbeschreiblich großen Teil dazu, die Pflege aufrecht zu erhalten. Da dies ebenfalls unser Ziel ist, kämpfen wir mit allen Mitteln und Ressourcen, die wir haben mit. Doch kommt leider genau in diesem Punkt, dass nötige Lernen und Vorbereiten auf die Abschlussprüfungen zu kurz.
  
== Unterstützungsangebote zur Umsetzung des Pflegeberufegesetzes ==
+
Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, uns direkt an Sie zu wenden. Wir möchten Ihnen hiermit zeigen, dass wir alle unter einem sehr großen Druck stehen und hoffen, dass Sie uns in gewisser Hinsicht entgegenkommen können. Wir verstehen, dass es wichtig ist, uns zu prüfen und können dieses nachvollziehen. Allerdings ist die Frage, ob dieses zu solch besonderen Zeiten wirklich die oberste Priorität hat.
  
* https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheits-und-pflegeberufe/pflegeberufereform/
+
Untereinander haben wir bereits besprochen, ob man nicht eine vereinfachte/verkürzte Form der Prüfung machen könnte oder diese sogar „absagen“. Wir wissen nicht, ob so etwas möglich ist.
  
== Informationsangebote dieser Seite ==
+
Deshalb möchten wir Sie fragen und bitten, ob es nicht eine Möglichkeit gibt, die Auszubildenden zu entlasten. Damit sie sich dort einsetzen können, wo es am meisten gebraucht wird.
  
* [[Pflegeberufegesetz]]
+
Wahrscheinlich sind wir nicht die einzigen, die sich zu diesem Thema bei Ihnen melden. Uns ist bewusst, dass Sie zu dieser Zeit sehr viele Aufgaben haben und Entscheidungen treffen müssen. Im Namen aller Klassen entschuldigen wir uns für die Störung und mögliche Umstände.
* [[PflAPrV|Pflegeberufe- Ausbildungs- und Prüfungsverordnung – PflAPrV]]
 
* [[PflAFinV| Pflegeausbildungsfinanzierungsverordnung - PflAFinV]]
 
* [[Glossar]] der Begriffe im Pflegeberufegesetz
 
* [[Probleme bei der Umsetzung]]
 
* Erläuterungen zur [[Finanzierung]] der Pflegeausbildung (NEU)
 
* [[Pflegen Details zum Lehrbuch]]
 
* [[Generalistisches Examen]]
 
* [[Meilensteine]]
 
* [[Curriculum| Beispiele generalistischer Curricula]]
 
* [[Download_Angebote]]
 
* [[Stellungnahmen]]
 
* [[Sieben_Dimensionen|Modell der sieben Dimensionen der Pflege]]
 
* [[Quellen]] und weiterführende Literatur
 
  
{{Vorlage:Fußzeile}}
+
Wir hoffen, wir konnten Sie mit diesem Brief etwas in unsere Lage hinein versetzen und Ihnen zeigen, dass wir trotz allen Umständen weiter für unsere Mitmenschen kämpfen wollen!
  
[[Category:Inhaltsübersicht]]
+
Wir freuen uns auf Ihre Antwort.
 +
 
 +
(Namen der unterzeichnenden Schülerinnen und Schüler der Pflegeabschlussklassen).

Aktuelle Version vom 2. April 2020, 19:15 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren des Kultusministeriums, sehr geehrte Damen und Herren des Sozialministeriums, sehr geehrter Damen und Herren des Regierungspräsidiums,

hiermit wenden wir uns mit einer großen Bitte an Sie. Wir, die Auszubildenden der Abschlussklassen für die Alten- und Gesundheits- und Krankenpflege stehen vor einer großen Aufgabe. Und zwar unseren Abschlussprüfungen. Eine Prüfung, die unsere Leistungen und Wissensstand prüft. Natürlich möchte man mit dieser Prüfung sicherstellen, dass alle Auszubildenden bereit für ihre Zukunft sind und sich dementsprechend vorbereitet haben.

Doch ist diese Vorbereitung in Zeiten der Covid-19 Pandemie eine sehr schwere, fast unmögliche Aufgabe. Auszubildende sämtlicher Pflegeeinrichtungen, werden heute bereits wie Fachkräfte eingesetzt, wo immer dies nötig ist. Ebenfalls müssen wir unter schwierigen Umständen täglich arbeiten und unsere Kraft für unsere Mitmenschen, die es brauchen, einsetzen. Ob Pflegeheim oder Krankenhaus, alle Auszubildenden und Mitarbeiter müssen an einem Strang ziehen und zusammenhalten. Dies allein ist bereits eine sehr fordernde und Kräfte raubende Aufgabe. Täglich stehen wir vor Herausforderungen, in denen wir uns beweisen müssen, egal ob unsere Gesundheit darunter leidet. Auch wurde vielen Auszubildenden der nötige Urlaub gestrichen, den sie, sei es zum Lernen oder Erholen, brauchen.

Jeder Mitarbeiter im medizinischen Dienst leistet einen unbeschreiblich großen Teil dazu, die Pflege aufrecht zu erhalten. Da dies ebenfalls unser Ziel ist, kämpfen wir mit allen Mitteln und Ressourcen, die wir haben mit. Doch kommt leider genau in diesem Punkt, dass nötige Lernen und Vorbereiten auf die Abschlussprüfungen zu kurz.

Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, uns direkt an Sie zu wenden. Wir möchten Ihnen hiermit zeigen, dass wir alle unter einem sehr großen Druck stehen und hoffen, dass Sie uns in gewisser Hinsicht entgegenkommen können. Wir verstehen, dass es wichtig ist, uns zu prüfen und können dieses nachvollziehen. Allerdings ist die Frage, ob dieses zu solch besonderen Zeiten wirklich die oberste Priorität hat.

Untereinander haben wir bereits besprochen, ob man nicht eine vereinfachte/verkürzte Form der Prüfung machen könnte oder diese sogar „absagen“. Wir wissen nicht, ob so etwas möglich ist.

Deshalb möchten wir Sie fragen und bitten, ob es nicht eine Möglichkeit gibt, die Auszubildenden zu entlasten. Damit sie sich dort einsetzen können, wo es am meisten gebraucht wird.

Wahrscheinlich sind wir nicht die einzigen, die sich zu diesem Thema bei Ihnen melden. Uns ist bewusst, dass Sie zu dieser Zeit sehr viele Aufgaben haben und Entscheidungen treffen müssen. Im Namen aller Klassen entschuldigen wir uns für die Störung und mögliche Umstände.

Wir hoffen, wir konnten Sie mit diesem Brief etwas in unsere Lage hinein versetzen und Ihnen zeigen, dass wir trotz allen Umständen weiter für unsere Mitmenschen kämpfen wollen!

Wir freuen uns auf Ihre Antwort.

(Namen der unterzeichnenden Schülerinnen und Schüler der Pflegeabschlussklassen).